Urlaub in Istanbul

Fastfood mal anders: Lokanta

Gut und günstig essen in Istanbul

Gerichte Lokanta

Nicht viel Zeit, aber großen Hunger?

Auch in Istanbul findet sich das weltweit bekannte Angebot an Fastfood-Ketten mit Burger, Pommes und Co.

Wer auch bei wenig Zeit einen Blick in die einheimische Küche werfen möchte, ist mit einem Lokanta besser beraten.

Die überall anzutreffenden, schlicht ausgestatteten Restaurants halten in Wärmebecken im Eingangsbereich eine große Bandbreite an Hausmannskost bereit.

Meistens finden Sie diese türkischen Spezialitäten und Köstlichkeiten so auch eher nicht in einem klassischen Restaurant.

 

Türkische Spezialitäten im Lokanta in Istanbul

So gut wie immer mit dabei:

Köfte (Hackfleischbällchen, türkische Frikadellen) in allen Variationen von gegrillt bis gekocht und überbacken,

Kebab mit Gemüse oder als Grillteller,

...und das Lieblingsgericht vieler türkischer Männer:

Kuru Fasulye – dicke weiße Bohnen in Tomatensoße.

Zu allem gibt es als Beilage Reis und/oder (kalte) Pommes.

Vorsicht mit dem Kartoffelpüree – auch das ist eher kalt.

Eine Salattheke garantiert die nötigen frischen Vitamine zum manchmal etwas schweren, fetten Essen.

Vorneweg gehört zu jedem anständigen türkischen Essen eine Suppe, und auch da gibt es in jedem Lokanta die Klassiker:

Mercimek Corbasi (Linsensuppe),

Ezogelin Corbasi (auch das eine Linsensuppe mit Reis und verschiedenen Gewürzen wie Pfefferminz aufgepeppt),

dann meist noch eine Tagessuppe, etwa die

Yayla Corbasi aus Joghurt und Reis.

An Spezialitäten wie Iskembe (sprich: Ischkembe) Corbasi oder Kelle Paca (sprich: Kelle Patscha) Corbasi sollten sich nur hartgesottene Suppenfans wagen. Außerdem ist es etwas für Menschen, die auch Pansen respektive Schafskopf- und füße mögen.

Ebenso wenig wegzudenken ist übrigens auch Brot in der Türkei. Nachdem der Gesundheitswahn auch die Türkei erfasst hat, gibt es in den meisten Läden nun neben dem traditionellen Weißbrot auch etwas, das vage an Vollkornbrot erinnert, zumindest der etwas dunkleren Farbe nach.

Der allgegenwärtige Tee nach dem Essen ist meist kostenlos.

Wer lieber einen türkischen Mokka möchte, muss dafür bezahlen.

lokanta flair

Ein Besuch im Lokanta ist also nicht nur schnell, sondern auch ein Ausflug in die bodenständige türkische Küche. Damit ist garantiert, daß man satt wird.

Auch hat man hier die Chance, mit den Einheimischen zusammen zu essen, sozusagen in Originalambiente. Die Istanbuler verbringen hier oft ihre Mittagspause. Zuviel erwarten sollte man vom Flair der Lokalität aber nicht, in der Regel müssen einfache Plastik- oder Holztische ihren Zweck unter Neonbeleuchtung erfüllen.

Für romantisches Zusammensein sollte man also doch eher ein Restaurant am Bosporus aufsuchen.

Dafür schont der Besuch in der Lokanta den Geldbeutel, die Gerichte kosten umgerechnet zwischen 50 Cent und 3 Euro. Im Menü mit Suppe, Hauptgericht und häufig einem leckeren Dessert wie Sütlac (Milchreis) wird es insgesamt nochmal billiger. Oft ist dabei auch schon ein Getränk inclusive.

Wer neben Kalorien auch am Geld sparen will, sollte bei den Getränken allerdings immer vorzugsweise auf Wasser zurückgreifen, denn die schönen kühlen Softdrinks aus der Dose kosten meist mehr als das Essen an sich.

Und noch einen Vorteil hat das Lokanta:
wer wenig türkisch kann und auch nicht genau weiß, was sich hinter den Namen der Gerichte verbirgt, kann einfach darauf zeigen!

 

Türkische Zutaten zum selbst kochen

Köfte-Gewürz - Gewürzmischungen und mehr zum Selber machen der beliebten Hackbällchen

Köfte-Kochzubehör - Backformen, Rundbleche, Hackfleisch-Maschine/Fleischwolf,...

Döner - Dönergewürzmischung

Kebab - Kebabgewürze

Döner-Kebab-Zubehör - Grill und Grillspieße, Zubehör

Fasulye - die dicken weißen Bohnen

Türkischer Reis - Rundkornreis, Reisnudeln, Weinblätter mit Reis uvm.

Mercimek - türkische rote und grüne Linsen

Türkisches Brot - Fladenbrot, Rezepte, Brotbretter, Schwarzkümmel uvm. rund um türkische Brote

 

Türkische Kochbücher

Türkisch Kochen - die besten Kochbücher für die türkische Küche

Rezepte aus Istanbul - orientalische Rezepte aus der Stadt zwischen den Kontinenten